Elektronischer Katalogeinkauf

Jede Kommune beschafft täglich Verbrauchsgüter (sog. C-Artikel) wie Büromaterialien, Reinigungs- und andere Hygieneartikel bis hin zu Waren des Arbeitsschutzes oder des Schulbedarfs. Viele Mitarbeiter sind durch diese vielfältigen Beschaffungen oft lange beschäftigt.

Die KoPart eG hat die Beschaffung von C-Artikeln über ein Online-Bestellsystem vereinfacht:

Sie schreibt für teilnehmende Mitgliedskommunen Rahmenverträge für einzelne Artikelgruppen aus. Sämtliche im Rahmenvertrag ausgeschriebenen Produkte sind online über eine Website, wie bei den gängigen Internetkaufhäusern, verfügbar. Die Bedarfsstelle kann die Bestellungen direkt aufgeben. Bestellungen über eine zentrale Vergabestelle sind ebenfalls möglich. Dabei bleiben die bestehenden Budget- und Kontrollrechte unverändert erhalten. Das Online-System erlaubt es, das gesamte bisherige Beschaffungssystem mit allen Zugriffsrechten vollumfänglich abzubilden und zu hinterlegen. Auf diese Weise kann der Beschaffungsaufwand für C-Artikel auf ein Minimum gesenkt werden.

Eine Bevorratung und Lagerhaltung ist nicht mehr erforderlich, denn über die ausgeschriebenen Rahmenverträge bleiben die Preise für die Vertragslaufzeit stabil – gleichgültig ob Groß- oder Kleinbestellung.

Zusätzlich ist es für die teilnehmenden Städte und Gemeinden jetzt möglich, die gesamte Beschaffung effektiv nachzuvollziehen, um auf diese Weise weitere Sparpotentiale zu erkennen und die ohnehin knappen Personalressourcen zu schonen.

Ihre Vorteile auf einen Blick!

Kontakt:
André Siedenberg
Telefon:  0211 59895755
Email:     siedenberg@kopart.de