Leistungen

Elektronischer Katalogeinkauf

Elektronischer Katalogeinkauf
Verbrauchsgüter günstig einkaufen.

Das gelingt Kommunen leichter, wenn sie Mitglieder der KoPart eG sind. Die KoPart schreibt über die e-Vergabe Verbrauchsgüter europaweit aus. Je mehr Kommunen als Besteller auftreten, desto bessere Preise können erzielt werden. Gleichzeitig vereinfacht die e-Vergabe den Beschaffungsprozess für die Mitglieder.
Alle Vergabeverfahren für den Katalogeinkauf führt die KoPart vollständig elektronisch durch. So erfüllt die Genossenschaft für ihre Mitglieder auch die Dokumentations- und Statistikpflichten.

Prozesskosten reduzieren – und damit Arbeitszeit sparen.

Die Suche und Bestellung des preislich günstigsten Produktes kostet viel wertvolle Arbeitszeit. Mögliche Preiseinsparungen durch aufwändige Einzelrecherche können die Prozesskosten nicht ausgleichen. Die Sortimente verschiedener Lieferanten verändern sich ständig. Das verhindert eine effiziente Bedarfsbündelung und schafft Mehraufwand durch ständig neue Preisvergleiche. Durch eine konsequente Nutzung des Katalogsystems der KoPart sparen Sie sich den Preisvergleich und den Zeitaufwand einer Ausschreibung.

Ihr Vorteil: bessere Preise.

Gerade kleine und mittlere Kommunen kommen allein nicht auf die Bestellmengen, die Lieferanten zu besonderen Preisnachlässen bewegen. Durch europaweite Ausschreibungen von Rahmenverträgen erzielen wir deutliche Preissenkungen. So kann auch Ihre Kommune von der gebündelten Ausschreibung profitieren:
• Der Bieter kann über höhere Mengenabfragen bei seinen Lieferanten bessere Einkaufspreise erzielen.
• Die hohe wirtschaftliche Attraktivität der Ausschreibung motiviert den Bieter dazu, von dieser Marge mehr an die Mitglieder der KoPart eG abzugeben.

Verbrauchsgüter einfach online einkaufen.

Wie bei typischen Einkaufsplattformen im Internet können Sie Ihre Verbrauchsgüter über ein Online-Portal beschaffen. Hier erhalten Sie Zugriff auf die Produkte aus den Rahmenverträgen. Geliefert wird direkt an die hinterlegte Adresse.

Die KoPart schreibt für teilnehmende Mitgliedskommunen Rahmenverträge für einzelne Artikelgruppen aus. Diese Sortimente können auch um weitere Artikel ergänzt werden. Sämtliche im Rahmenvertrag ausgeschriebenen Produkte sind online über eine Website erhältlich. Dieses System wird technisch von der TEK Service AG aus Lörrach betreut.
Die Bedarfsstelle kann die Bestellungen direkt aufgeben. Bestellungen über eine zentrale Vergabestelle sind ebenfalls möglich. Dabei bleiben die bestehenden Budget- und Kontrollrechte unverändert erhalten. Das Online-System kann das gesamte bisherige Beschaffungssystem mit allen Zugriffsrechten vollumfänglich abbilden und hinterlegen. So wird der Beschaffungsaufwand auf ein Minimum gesenkt.
Eine Bevorratung und Lagerhaltung ist nicht mehr notwendig, denn über die ausgeschriebenen Rahmenverträge bleiben die Preise für die Vertragslaufzeit stabil. Ganz gleich, ob große oder kleine Mengen bestellt werden.
Außerdem wird der gesamte Beschaffungsprozess medienbruchfrei abgewickelt: von der digitalen Vergabe über die online-Bestellung bis zur e-Rechnung.

Aktuelle Einkaufskataloge

Wir prüfen laufend, welche neuen Kataloge wir einrichten können. Dabei richten wir uns natürlich nach den Wünschen unserer Mitglieder. Unsere aktuellen elektronischen Einkaufskataloge für Verbrauchsgüter:

  1. Arbeitssicherheit (Arbeitshandschuhe, Schuhe, Arbeitskleidung, Mundschutz, Warnwesten)
  2. Atemschutzbedarf der Feuerwehr (Fachlose Auer und Dräger)
  3. Bettware
  4. Büromaterialien, dort auch Lebensmittel
  5. Büromöbel
  6. Feuerwehrbedarf (Bekleidung, Schläuche und sonstiger Bedarf)
  7. IT-Hardware (mobile Endgeräte der Hersteller Apple, Samsung und Microsoft)
  8. KiTa/KiGa-Bedarf (Windeln, Babynahrung, Kindertee, Pflegeprodukte, Bastelbedarf, Hygieneartikel)
  9. Kochgeschirr, Geschirr
  10. Kopierpapier
  11. Luftreinigungsgeräte
  12. Reinigungs-/Hygieneartikel (Hygienepapiere, Flüssigseife, Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel, Müllsäcke, Seifenspender)
  13. Sanitätsmaterial
  14. Schulbedarf
  15. Tinte & Toner
  16. Weißware (Herde, Waschmaschinen)
  17. Z.Zt. Sonderbedarf Pandemieschutzartikel (Masken, Desinfektionsmittel)

Mehr Transparenz durch die elektronische Vergabe.

Jede Bestellung wird über das System dokumentiert, so dass die Besteller einen Überblick darüber erhalten, was wann bestellt wurde und was wann erneut bestellt werden muss. Zudem ermöglicht diese Dokumentation neue bedarfsgerechte Ausschreibungen: Es werden nur die Artikel neu ausgeschrieben, die von den Beteiligten im ablaufenden Vertragszeitraum auch tatsächlich bestellt worden sind. Dadurch erhalten die Bieter trotz des Rahmenvertrags ein sehr gutes Bild über das Bestellvolumen und können sich mit ihrer Planung gut darauf einstellen. Das macht sich in der Regel in guten Preisen bemerkbar. Außerdem können die teilnehmenden Städte und Gemeinden die gesamte Beschaffung leicht nachvollziehen.

Ihr Testzugang!

Sie haben Interesse an einem Testzugang zum System? Dann mailen Sie bitte die >> Nutzungserklärung ausgefüllt an Frau Anna Holtmann (holtmann@kopart.de).
Danach erhalten Sie für 10  Werktage einen Testzugang zum Livesystem. Wunschtermine für die Freischaltung des Zugangs vermerken Sie bitte auf dem Formular.

Ihre Ansprechpartnerin und Ihr Ansprechpartner

Anna Holtmann, Tel.: 0211 430 77 277, holtmann@kopart.de
Andreas Pokropp, Tel.: 0211 430 77 188, pokropp@kopart.de